ADVA OPTICAL NETWORKING SCHLIESST PARTNERSCHAFT MIT HATTERAS NETWORKS FÜR UNIVERSELLE ETHERNET-ZUGANGSLÖSUNGEN

ADVA AG Optical Networking / ADVA OPTICAL NETWORKING SCHLIESST PARTNERSCHAFT MIT HATTERAS NETWORKS FÜR UNIVERSELLE ETHERNET-ZUGANGSLÖSUNGEN verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. ADVA Optical Networking schliesst Partnerschaft mit Hatteras Networks für universelle Ethernet-Zugangslösungen Kupfer-basierte Ethernet-Lösungen erweitern die FSP 150-Produktfamilie und ermöglichen die Bereitstellung von Ethernet-Zugangslösungen in allen Netzen Martinsried/München; Norcross, Georgia und Research Triangle Park, North Carolina, USA. 19. Januar 2010. ADVA Optical Networking hat seine vielfach erfolgreich eingesetzte FSP 150-Produktfamilie durch Ethernet-über-Kupfer-Lösungen von Hatteras Networks erweitert. Durch die Kombination dieser sich ergänzenden Produktfamilien ist ein Portfolio vollständig integrierter und durchgängig einsetzbarer Ethernet-Zugangslösungen für Netzbetreiber entstanden. Die mehrfach prämierten Lösungen von Hatteras Networks lassen sich zudem vollständig in den FSP Network Manager von ADVA Optical Networking integrieren. Die integrierte Lösung wird bereits in den Netzen global tätiger Dienste-Anbieter eingesetzt. Mit Systemen für Ethernet-Netzabschluss, -Anbindung und -Aggregation ermöglicht die FSP 150-Produktfamilie die Implementierung von intelligenten Ethernet-Diensten im Netzzugangsbereich, sowohl bei eigener als auch bei angemieteter Netzinfrastruktur. Mit den Plattformen dieser Familie können Netzbetreiber differenzierte Ethernet-Dienste über eine breite Palette von Netzzugangstechnologien auf kosteneffiziente Weise bereitstellen. Die Komponenten von Hatteras Networks unterstützen Breitbandverbindungen über vorhandene Kupferkabel und eignen sich damit perfekt für die Datenübertragung im Netzzugangsbereich. Durch umfassende Nutzung der vorhandenen Kupferinfrastruktur können Netzbetreiber ihr Dienstangebot regional erweitern und gleichzeitig die Betriebskosten niedrig halten. Sie können damit in idealer Weise transparente Metro-Ethernet-Dienste anbieten und auf die Nachfrage nach Breitbandverbindungen für die Netzanbindung von Mobilfunkstandorten reagieren. "Wir betrachten die Zusammenarbeit mit ADVA Optical Networking als große Chance", kommentiert Kevin Sheehan, CEO von Hatteras Networks. "ADVA Optical Networking unterhält gute Beziehungen zu vielen großen Netzbetreibern, kann auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken und ist weltweit für den großen Nutzen seiner Netzbetreiber-Lösungen bekannt. Gemeinsam können wir ein leistungsfähiges und vollständiges Portfolio von Ethernet-Zugangslösungen für Netzbetreiber anbieten." "Wir arbeiten bei der Entwicklung von Lösungen eng mit Hatteras Networks zusammen, um die Anforderungen unserer Netzbetreiberkunden noch besser erfüllen zu können", ergänzt Christoph Glingener, Vorstand Technologie bei ADVA Optical Networking. "Hatteras Networks teilt unser großes Engagement für die Bereitstellung differenzierter Ethernet-Dienste mit umfangreichen Überwachungs-, Steuerungs- und Verwaltungsfunktionen. Aus diesem Grund ist die Ethernet-über-Kupfer-Lösung von Hatteras eine hervorragende Ergänzung unserer FSP 150-Familie." # # # ÜBER ADVA OPTICAL NETWORKING ADVA Optical Networking (FWB: ADV) ist ein weltweiter Anbieter von Telekommunikations-Ausrüstung. Mit innovativen Optical+Ethernet-Transportlösungen schaffen wir die Grundlage für fortschrittliche Hochgeschwindigkeitsnetze. Unsere Fiber Service Platform (FSP)-Lösungen machen die Netze unserer Kunden skalierbarer, intelligenter, weniger komplex und kostengünstiger. Wir arbeiten flexibel und schnell mit unseren Kunden zusammen, um die wachsende Nachfrage nach Daten-, Datensicherungs-, Sprach- und Videodienstleistungen zu bedienen. Seit mehr als 15 Jahren haben uns unsere verlässlichen Lösungen zu einem vertrauenswürdigen Partner von über 200 Netzbetreibern und mehr als 10.000 Unternehmen in der ganzen Welt gemacht. Weitere Informationen sind im Internet unter www.advaoptical.com verfügbar. Über Hatteras Networks Hatteras Networks hat die strategische Ausrichtung der Netzbetreiber im Bereich Ethernet-Dienste neu definiert. Die Lösungen von Hatteras Networks für die Bereitstellung von Diensten über Kupferkabel haben den Netzbetreibern eine beträchtliche Ausweitung des bis dahin auf Glasfasernetze beschränkten Metro-Ethernet-Markts ermöglicht. Während in der Vergangenheit T1- und E1-Netze die klassischen Basistechnologien für die Bereitstellung von Sprach- und Datendiensten für Unternehmenskunden waren, können Netzbetreiber mit den Plattformen von Hatteras Networks jetzt kosteneffiziente Midband-Ethernet-Dienste mit Datenraten von bis zu 45 Mbit/s und mehr über vorhandene Kupfernetze liefern. So können Unternehmen die Migration ihrer Geschäftskommunikation von  etablierten Protokollen wie Frame Relay, ATM und T1/E1 zu transparenten Ethernet-Diensten vollziehen, die Unterstützung für Sprach- und Datenanwendungen mit hoher Bandbreite und Infrastrukturlösungen für die Netzanbindung in Fest- und Mobilfunknetzen bieten. Die Lösungen von Hatteras Networks werden bereits in fünf Kontinenten eingesetzt und eröffnen den Netzbetreibern Expansionsmöglichkeiten, deren Bedeutung für das Geschäft mit Unternehmenskunden ebenso groß ist wie Triple Play-Anwendungen für das Privatkundengeschäft. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.hatterasnetworks.com . KONTAKTE: Christine Keck ADVA Optical Networking t +44 1904 699 358 (Europa) t +1 301 920 0237 (USA) t +86 755 8621 7400 (Asien) public-relations(at)advaoptical.com Vivian Kelly Hatteras Networks (vertreten durch Interprose Public Relations) t +1 703 860 0577 (USA) m +1 703 509 5412 (USA) viviankelly(at)interprosepr.com [HUG#1374468] --- Ende der Mitteilung --- ADVA AG Optical Networking Campus Martinsried, Fraunhoferstr. 9a Martinsried / München Deutschland WKN: 510300;ISIN: DE0005103006 ;Index:CDAX,TECH All Share,Prime All Share; Notiert: Freiverkehr in Hanseatische Wertpapierbörse zu Hamburg, Freiverkehr in Börse Berlin, Freiverkehr in Börse Düsseldorf, Freiverkehr in Bayerische Börse München, Freiverkehr in Niedersächsische Börse zu Hannover, Prime Standard in Frankfurter Wertpapierbörse, Regulierter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse;