Plan Optik AG: Endgültige Jahreszahlen 2010

Plan Optik AG / Plan Optik AG: Endgültige Jahreszahlen 2010 . Verarbeitet und übermittelt durch Thomson Reuters ONE. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. Die Plan Optik AG hat im Geschäftsjahr 2010 nach endgültigen Zahlen mit 7,315 Mio. EUR einen Rekordumsatz erzielt und ist deutlich in die Gewinnzone zurückgekehrt. Im Vergleich zum Vorjahr (4,453 Mio. EUR) bedeutet dies ein Wachstum von 64,3%. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) beträgt 625 TEUR (Vorjahr -204 TEUR), das Ergebnis pro Aktie 0,13 EUR. Besonders stark vom Umsatzanstieg profitierten die neuen Geschäftsfelder im Bereich der Mikrosystemtechnik.  Dies hat dazu geführt, dass die Umsatzerlöse 2010 zu 91% (Vj. 89%) in diesem Bereich erzielt wurden. Das erste Quartal 2011 ist für die Plan Optik AG bei anhaltend hoher Nachfrage erfolgreich verlaufen. Da aber ein Kunde die Abnahme für das 2. Quartal vereinbarter Kontingente auf das 2. Halbjahr 2011 verschoben hat, werden Umsatz und Ergebnis des ersten Halbjahres 2011 der Plan Optik AG hinter den bisherigen Erwartungen zurückbleiben. Für das 2. Halbjahr rechnen wir aus heutiger Sicht mit steigenden Umsätzen bei deutlich verbesserter Profitabilität. Die Tochtergesellschaft Little Things Factory GmbH (Ilmenau) hat bei einem Umsatz in Höhe von 238 TEUR (Vorjahr 209 TEUR) ein Ergebnis von 29 TEUR (Vorjahr 25 TEUR) erzielt. Mit Sigma-Aldrich Inc. wurde der weltgrößte Hersteller von Reagenzien und Spezialchemikalien und mit der Provadis GmbH einer der bundesweit größten Ausbildungs-Dienstleister als Kunden gewonnen. Kontakt: Plan Optik AG Angelika Arhelger Über der Bitz 3 D- 56479 Elsoff Tel.: 02664/5068 10 Investor.relations@planoptik.com Über Plan Optik AG: Die Plan Optik AG liefert als Technologieführerin in der Herstellung strukturierter Wafer die aktiven Elemente für zahlreiche Anwendungen der Mikrosystemtechnik in unterschiedlichen Branchen. Die Wafer aus Glas, Glas- Silizium oder Quarz werden in Durchmessern bis zu 300 mm angeboten. Insbesondere in den Bereichen Health Care (Mikrodosiersysteme, Lab on Chips), Automotive (Sensoren für Fahrerassistenzsysteme und Motorsteuerung, LED-Headlamps), Luft- und Raumfahrt (Stell- und Lagesensoren) sowie Consumer Electronics (CMOS-Chips) basieren innovative Lösungen auf mikrostrukturierten Bauteilen von Plan Optik. Durchkontaktierungswafer sowie Wafer als Carrier in der Halbleiterindustrie finden zunehmende Verbreitung. Die Herstellung von Mikrolinsen aus Glas auf Waferebene hat Plan Optik zu einem wichtigen Lieferanten für Anbieter von Mikrooptiken werden lassen. Plan Optik arbeitet mit Kunden wie Infineon, Motorola, Samsung, Honeywell, OSRAM, Zeiss und Bosch zusammen und adressiert damit Märkte in Asien, Europa und Nordamerika. Das Unternehmen ist im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. --- Ende der Mitteilung --- Plan Optik AG Ueber der Bitz 3 Elsoff Deutschland WKN: A0HGQS;ISIN: DE000A0HGQS8; Notiert: Entry Standard in Frankfurter Wertpapierbörse; This announcement is distributed by Thomson Reuters on behalf of Thomson Reuters clients. The owner of this announcement warrants that: (i) the releases contained herein are protected by copyright and other applicable laws; and (ii) they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein. Source: Plan Optik AG via Thomson Reuters ONE [HUG#1511789]